UV für Selbstständige

Kaum jemand denkt über die Altersversorgung von Unternehmern und Selbstständigen nach. Für die Angestellten eines Unternehmers gibt es die gesetzliche Rentenversicherung und manchmal auch eine betriebliche Altersversorgung. Für den Unternehmer und den Selbstständigen fallen diese beiden Punkte weg, denn der Selbstständige hat für die gesetzliche Rente keinen Arbeitgeberanteil, auch die betriebliche Altersversorgung kommt für ihn, als Arbeitgeber, nicht infrage. Wenn man es genau nimmt, fehlen diesen Unternehmern für die Absicherung im Alter zwei wichtige Säulen. Auch so manch andere Möglichkeiten, die der Gesetzgeber für Arbeitnehmer geschaffen hat, kommen für Selbstständige und Unternehmer nicht infrage, wie zum Beispiel die Riester Rente.

Doch kann der Selbstständige über die Rürup-Rente seine Versorgung aufbauen. Das ist in vielen Fällen, gerade in der jetzigen Zeit, der Firmeninsolvenzen und der Weltwirtschaftskrise, für manchen Unternehmer nicht einfach, so eine große Summe Geldes im Jahr aufzubringen. Doch nicht nur die Rürup-Rente, sondern auch eine Berufsunfähigkeitsversicherung und eine private Unfallversicherung sind für Selbstständige und Unternehmer unverzichtbar. Denn auch Unternehmer können verunfallen und brauchen, im schlimmsten Fall, finanzielle Unterstützung aus der Unfallversicherung. Oder sie werden aufgrund schwerer Krankheit dazu gezwungen ihren Beruf aufzugeben, dann ist es für sie und die Familie wichtig, dass eine monatliche Rente gezahlt wird.

Doch es gibt auch Unternehmer und Selbstständige, die ihre private Vorsorge durch Immobilien, sei es eine selbst genutzte oder vielleicht eine vermietete Immobilie, aufbauen. Das war auch schon vor vielen Jahren eine sichere Kapitalanlage. Anhand dieser Beispiele ist gut ersichtlich, wie wichtig, auch für Unternehmer, eine private Vorsorge ist. Denn auch Menschen, die nicht Arbeitnehmer, sondern Arbeitgeber sind, werden alt und können irgendwann nicht mehr in ihrem Unternehmen arbeiten. Sie gehen dann, wie alle anderen auch, in den Ruhestand, und wollen den natürlich auch genießen.

Es ist natürlich der beste und sicherste Weg, wenn die Unternehmer in jungen Jahren mit dem Aufbau der privaten Vorsorge beginnen, denn nur so lässt sich Kapital für später erwirtschaften, und die Aussicht auf den Ruhestand ist rosig. Allerdings denken viele Unternehmer und Selbstständige nicht immer an das Alter, und so gibt es in vielen Fällen eine große Versorgungslücke, die innerhalb weniger Jahre, kaum zu schließen ist.

MediKompass.de