Individuelle Leistungen

Mit einer privaten Unfallversicherung ist man für alle Risiken gut geschützt. Ob in der Freizeit oder im Straßenverkehr, die private Unfallversicherung tritt in Kraft, wenn durch ein plötzliches Ereignis Gesundheitsschäden aufgetreten sind. Kunden können zwischen linearen und progressiven Tarifen wählen. Die Progressionstarife bieten ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis. Eine Unfallversicherung muss nicht teuer sein. Mit den richtigen Tarifen kann sich jeder individuell versichern lassen.

Für besonders gefährliche Sportarten wie beispielsweise das Drachenfliegen, oder Fallschirmspringen sind besondere Tarife auf dem Markt, bei denen Interessenten auch hier ein Unfallrisiko versichern lassen können. Allerdings müssen hier meist Zuschläge bezahlt werden. Ski- und Snowboardfahrer können sich hingegen ganz ohne Zuschläge problemlos versichern lassen. Allerdings kann sich der Genuss von Alkohol auf der Piste negativ auf den Versicherungsschutz auswirken. Für Unfälle unter Alkoholeinfluss zahlen die Versicherungen nicht.

Sonst gilt der Versicherungsschutz weltweit und rund um die Uhr. Für Kinder ist eine private Unfallversicherung mit gleichzeitiger Invaliditätsabsicherung ebenfalls zu empfehlen. Schon bei Anerkennung einer einprozentigen Invalidität tritt bei entsprechendem Tarif die Versicherung in Kraft. Durch den Abschluss von Mehrleistungen wie beispielsweise die Unfallrente ist man bestens versorgt. Nach einem Unfall zahlt die Versicherung die vereinbarte Rente lebenslang. Jedoch ist hierbei zu beachten, dass zur Rentenzahlung der Invaliditätsgrad ausschlaggebend ist. Die Tarifvarianten der einzelnen Anbieter sind so unterschiedlich und vielfältig, dass ein Vergleich immer lohnenswert ist.

Das Kleingedruckte in Versicherungsverträgen sollte unbedingt genau gelesen werden. Jeder kann für sich ganz persönlich die richtigen Risiken versichern. Bei einigen Versicherungsgesellschaften können die Risiken eines Zeckenbisses abgesichert werden. Andere wiederum bietet spezielle Tarife für Knochenbrüche an. Man kann sich auch gegen das Risiko eines Herzinfarktes oder eines Schlaganfalles versichern lassen. Auch für Fälle der Krebserkrankung ist es möglich, eine private Unfallversicherung abzuschließen.

Sofort nach Anspruchsanerkennung tritt in diesen Fällen die Versicherung in Kraft. Möchte man besonders schwere Krankheiten versichern, so bieten verschiedene Gesellschaften besonders günstige Prämien beispielsweise für Nichtraucher an. Die private Unfallversicherung hilft, die finanziellen Folgen eines Unfalls aufzufangen. Bleiben nach einem Unfall bleibende Gesundheitsschäden zurück, so erhält der Versicherte je nach Invaliditätsgrad den vertraglich festgesetzten Betrag. Von diesem Geld können spezielle Behandlungsverfahren bezahlt, oder auch Umbauten in der Wohnung vorgenommen werden.

MediKompass.de